Seminar mit Resie Moonen als Webinar

Reesie2017

11. - 12. Juni 2021 

Lanthaniden und ihre Differenzialdiagnose  im Pflanzen- und Mineralreich    

Seminarzeiten:   Freitag:     18.00 - 21.15

                                     Samstag:   09.00 - 12.15 / 12.45 - 16.00

Seminargebühren:               180 €

 

Zertifizierung:                       voraussichtlich 12 Fortbildungspunkte

Veranstalter und ärztlicher Kursleiter: Dr.J.Hansel, Gartenstr. 31 a, 82547 Eurasburg

Nachdem das Seminar wegen der ersten und zweiten Welle der Pandemie bereits zweimal verschoben werden musste und der neue Termin in die nächste Welle fällt, wird es nun doch als Webinar stattfinden. Aus Gründen der Datensicherheit wird das Webinar nicht aufgezeichnet und nur zur Live-Teilnahme angeboten

Seit Jan Scholten vor 20 Jahren die Lanthanide in die Homöopathie einführte, haben die seltenen Erden einen festen Platz in der Praxis vieler Homöopathen gefunden.  Ihr Bezug zu den immer häufigeren Autoimmunkrankheiten macht sie ebenso zu Arzneien unserer Zeit wie das für diese Gruppe typische Streben nach Freiheit und Autonomie, nach Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung.

Diese Eigenheiten charakterisieren aber auch die hoch entwickelten Blütenpflanzen. In Scholtens Pflanzentheorie entspricht die Codeziffer 6 den Lanthaniden. Pflanzen, deren Code mit 665 oder gar 666 beginnt, haben also eine besonders ausgeprägte Lanthanidenqualität. Wie man diese Pflanzen in der Praxis von den Lanthaniden und diese wiederum von Mineralien aus anderen Serien differenziert, wird die holländische Homöopathin Resie Moonen in ihrem Seminar Schritt für Schritt anhand von zahlreichen Videobeispielen demonstrieren. Neben einer Reihe von Lanthaniden wird sie Arzneien wie Rhodium oder Germanium und Pflanzenfamilien wie die Rubiaceae oder die Asteraceae vorstellen. Dabei wird sie auch über ihre Erfahrungen mit einigen Asteraceen wie Abrotanum oder Grindelia in der Behandlung von Covid-19 berichten 

Resie Moonens  lebendiger Vortragsstil und der empathische Umgang mit ihren Patienten machen die Videopräsentationen mit den folgenden Fallanalysen sehr einprägsam und gut nachvollziehbar. Sie wird das Seminar in deutscher Sprache halten und die holländischen Videos konsekutiv übersetzen.