34. Münchner Homöopathie-Tage (Hybrid-Seminar)

Hoersaalleute1          25. - 26. Januar 2025

 Arzneigruppen aus dem Tierreich -   

   Fische / Mollusken / Schlangen

                         mit Dr. Resie Moonen und Dr. Jonathan Hardy

Seminarzeiten:      Samstag, 27.1.,  9.30 - 18.30

                                                 Sonntag,  28.1.,  9.00 - 14.30

Seminargebühr:     live im Hörsaal ohne Übersetzung              230 €

                            live im Hörsaal mit Übersetzung                250 €

                            online mit freier Sprachwahl                      220 €

Zertifizierung:       14 Fortbildungspunkte beantragt (ÄK und DZVhÄ)

Veranstalter und ärztlicher Kursleiter:  Dr.J.Hansel, Gartenstr. 31 a, 82547 Eurasburg

zur Buchung

Bei diesem Hybridseminar besteht die Möglichkeit, entweder online oder live im Hörsaal teilzunehmen. Nach dem Seminar wird die Videoaufzeichnung allen TeilnehmerInnen für drei Monate zum Streaming zur Verfügung stehen. Von den Patienten-Videos wird zum Schutz der Persönlichkeit online nur der Ton übertragen und aufgezeichnet. Live im Hörsaal wird dagegen auch das Videobild gezeigt.

Während es für Arzneimittel aus dem Mineral- und dem Pflanzenreich eine praxisbewährte homöopathisches Systematik nach Jan Scholten, bzw. Michal Yakir gibt, sind vergleichbare Systeme für das Tierreich bisher sehr komplex und deshalb nur begrenzt praxistauglich. Voraussetzung für die Wahl tierischer Arzneien mit Hilfe der Gruppenanalyse ist deshalb ein gutes Verständnis der einzelnen Tierklassen und -ordnungen.

In diesem Seminar soll an zahlreichen Videofällen eine Auswahl homöopathisch besonders interessanter animalischer Arzneigruppen vorgestellt werden. Bei den Schlangen und Mollusken finden sich mit Lachesis und Sepia herausragende Polychreste unseres Repertoriums. Als Leitmittel verweisen sie oft auf weniger gut geprüfte und bekannte Arzneien ihrer Gruppe. Ausgehend von den gemeinsamen Merkmalen der Schlangen und Mollusken sollen die kleineren Mittel dieser Arzneifamilien vorgestellt und differenziert werden.

Bei den Weichtieren des Meers stellt sich zudem die Differenzialdiagnose zu den Fischarzneien. Diese wecken derzeit wegen ihrer Wirkung auf dementielle Prozesse besonderes Interesse in der Homöopathie. Jonathan Hardy, der das erste Mal bei den Münchner Homöopathie-Tagen referiert, verfügt über große praktische Erfahrung mit dieser jungen Arzneigruppe. Seine Videopräsentationen versprechen ebenso wie die der charismatischen holländischen Ärztin Resie Moonen zwei sehr spannende Homöopathie-Tage. Das Seminar wird in englischer Sprache gehalten und simultan übersetzt.

PROGRAMM:

Sa. 09.30 – 11.00   Resie Moonen: Die Arzneigruppe der Schlangenmittel

Sa. 11.30 – 13.00   Moonen / Hardy: Fallbeispiele zu den Schlangenmitteln

Sa. 15.00 – 16.30   Jonathan Hardy: Die Arzneigruppe der Mollusken

Sa. 17.00 – 18.30   Hardy / Moonen: Fallbeispiele zu den Mollusken

 

So. 09.00 – 10.30  Jonathan Hardy: Die Arzneigruppe der Fischmittel

So. 11.00 – 12.30   Jonathan Hardy: Fallbeispiele zu den Fischmitteln

So. 13.00 – 14.30   Jonathan Hardy: Fallbeispiele zu den Fischmitteln